Fachanwälte - Partnerschaft | KANZLEI HAMBURG

 

Erbrecht


Neben dem Aufbau eines Vermögens zählt die kluge Weitergabe des Erreichten an die nächste Generation zu den großen Lebensleistungen. Wir beraten Sie vorbereitend und haben dabei neben der rechtlichen Sichtweise selbstverständlich auch die steuerlichen Auswirkungen im Auge. Durch die Erstellung einer klaren, überlegten Nachlassregelung sichern Sie nicht nur den Fortbestand oder den gewünschten Einsatz Ihres Vermögens, sondern beugen auch etwaigem späteren Streit zwischen den Berechtigten vor.  

Auch wenn der Erbfall bereits eingetreten ist, sind wir bei unserer Beratung mit Rücksicht auf familiäre Bindungen darauf bedacht, Konflikte soweit möglich zu vermeiden. Sollte sich ein Streit jedoch nicht umgehen lassen, setzen wir uns für Ihre Interessen konsequent ein.


Vor allem in folgenden Situationen sollten Sie sich frühzeitig beraten lassen:

  • Beerdigung
  • Ausschlagung
  • Erbscheinsverfahren
  • Erbengemeinschaft
  • Pflichtteil
  • Testamentsgestaltung
  • Testamentsvollstreckung
  • Erbschaftssteuer


Ihr erster Ansprechpartner im Erbrecht ist Herr Rechtsanwalt Bauer.  

Beerdigung

Bereits zu diesem Zeitpunkt kann sich Streit etwa darüber ankündigen, wie die Bestattung erfolgen soll, wo sich die Grabstätte befinden soll und nicht zuletzt, wer die Kosten der Bestattung zu tragen hat. Darüber hinaus können sich bereits zu diesem Zeitpunkt Fragen in
Zusammenhang etwa mit Konten oder der Wohnung des Verstorbenen stellen.

Ausschlagung 

Eine Erbschaft fällt mit dem Tod des Erblassers an. In diesem Moment gehen alle Aktiva, gegebenenfalls aber auch die Schulden auf den oder die Erben über. Soll diese Folge verhindert werden, muss innerhalb der sehr kurzen Frist von regelmäßig nur 6 Wochen die sogenannte Ausschlagung der Erbschaft erfolgen. Sind die Vermögensverhältnisse des Erblassers unklar, sollte unverzüglich anwaltlicher Rat eingeholt werden.

Erbscheinsverfahren

Gerade gegenüber Banken und öffentlichen Stellen müssen Sie Ihr Erbrecht nachweisen. Dies geschieht am einfachsten im Erbscheinsverfahren vor dem Nachlassgericht. Wir unterstützen
Sie in diesem Verfahren.

Erbengemeinschaft 

Sofern Sie nicht Alleinerbe sind, befinden Sie sich mit den weiteren Erben in einer Erbengemeinschaft. Entscheidungen bezüglich des Nachlasses können nun nicht allein getroffen werden, auch folgt die Verteilung des Erbes gesonderten Regeln. Lassen Sie sich beraten, damit es gar nicht erst zum Streit mit den Miterben kommt.

Pflichtteilsrecht 

Wenn ein gesetzlicher Erbe enterbt wird, steht ihm in der Regel ein Pflichtteil zu. Wie dieser Anspruch gegenüber den Erben geltend gemacht wird, bzw. wie ein unerwünschter Pflichtteil gegebenenfalls eingeschränkt werden kann, erfahren Sie bei uns.

Testamentsvollstreckung 

Es ist ein nachvollziehbares Anliegen des Erblassers, dass in seinem Sinne mit dem Nachlass verfahren wird. Das zuverlässigste Mittel hierzu stellt die Anordnung einer Testamentsvollstreckung dar. Wir unterstützen Sie bei der Formulierung entsprechender Regelungen in Ihrem Testament, und sind auch selbst als Testamentsvollstrecker tätig.

Testamentsgestaltung

Sofern die gesetzliche Erbfolge geändert oder modifiziert werden soll, muss dies durch Testament oder Erbvertrag erfolgen. Damit Ihr letzter Wille so abgefasst wird, dass auch Juristen ihn nach Ihrem Tod richtig verstehen, empfehlen wir die anwaltliche Beratung.

Erbschaftssteuerrecht

Jeder Erbfall hat auch eine steuerliche Seite. Dabei geht es nicht nur um die nachträgliche Berechnung der anfallenden Erbschaftssteuer, sondern gerade auch um die vorausschauende Gestaltung von letztwilligen Verfügungen, um bereits vor dem Erbfall das spätere Entstehen von Erbschaftssteuern weitestgehend zu vermeiden. In unserer Kanzlei hat sich hierbei die Zusammenarbeit des Erbrechtlers mit dem Fachanwalt für Steuerrecht Herr Rechtsanwalt Bauer bewährt.  

 

«zurück