Fachanwälte - Partnerschaft | KANZLEI HAMBURG

 

Strafrecht


 

Es gibt kaum noch Bevölkerungskreise oder Betätigungsfelder, die nicht unter strafrechtlicher Regulierung stehen. Zahl und Eigenart strafrechtlicher Vorschriften sind fast unübersehbar angewachsen. Selbst der Fachanwalt für Strafrecht tut gut daran, sich innerhalb des Strafrechts noch einmal zu spezialisieren, wenn er seine Dienste auf höchstem Niveau anbieten können will. Wir konzentrieren uns deshalb auf Kernbereiche, die man am ehesten mit

 

- Vermögensstrafrecht

- Wirtschaftsstrafrecht und

- Steuerstrafrecht

 

bezeichnen kann. Hierunter fallen z.B. alle Arten von Betrugsdelikten, Untreue und Erpressung (Vermögensdelikte), Insolvenz- und Bilanzdelikte, Bestechung, Geldwäsche oder Urheber- und Wettbewerbsstrafrecht, Schwarzarbeit und andere Beschäftigungsdelikte (Wirtschaftsstrafrecht), sowie Zollvergehen und Steuerhinterziehung (Steuerstraftaten). Die Aufzählung ist nicht vollzählig, zeigt aber unsere strafrechtliche Ausrichtung, die häufig auch internationale Bezüge aufweist und mitunter auch sogenannte organisierte Kriminalität oder Staatsschutzdelikte mit umfasst.

Betroffene eines Strafverfahrens sind meist ungewohnten Belastungen ausgesetzt. Bei Ermittlungen gegen unternehmensverantwortliche Personen kommt die (z.T. berechtigte) Sorge um die Auswirkung des Verfahrens auf das Unternehmen insgesamt hinzu. Dies gilt vor allem, wenn man mit harten Maßnahmen, wie Durchsuchungen und Sicherstellungen, konfrontiert wird. Bei Verdacht auf große Vermögensschäden können eine spätere Vermögensabschöpfung beim Beschuldigten oder dem involvierten Unternehmen und entsprechende vorläufige Sicherungsmaßnahmen zu besorgen sein, wie z.B. Beschlagnahmungen oder dingliche Arreste. In schwerwiegenden Fällen kann unter bestimmten Umständen die Drohung mit dem Haftrichter hinzukommen. In jeder Lage dürfen Sie auf unsere individuelle, umfassende und diskrete Betreuung und Beratung zählen, soweit Sie es wünschen.  Effektive Interessenwahrung im Strafverfahren erfordert von Beginn an eine umfassende Informationsbeschaffung, einen klaren Blick auf die objektive Lage sowie weitgehende Kenntnis der behördlichen Einschätzungen.

Der Apparat verfügt über erhebliche Macht und oft genug auch über eine ausgeprägte Belastungsneigung. Wichtig ist daher vor jeder Äußerung zur Sache die sorgfältige Erarbeitung eines sachlich, juristisch und strategisch durch-dachten Vorgehens. Der beste Zeitpunkt für die Einschaltung eines Rechtsanwalts ist folglich immer der Frühestmögliche.  

Ihr erster Ansprechpartner in strafrechtlichen Angelegenheiten ist Rechtsanwalt Piplak, in Steuerstrafsachen daneben auch Rechtsanwalt Bauer.